COVID-19
Ein Virus nimmt Einfluss auf unsere Psyche

Einschätzungen und Maßnahmen aus psychologischer Perspektive

Die COVID-19-Krise beschäftigt uns alle. Zunehmend geraten auch die psychischen Auswirkungen der Ausnahmesituation und der politischen Maßnahmen zur Kontaktbeschränkung in den Fokus. Hier ein Ausblick auf einen in Kürze erhältlichen Titel, der die psychischen Folgen fachlich fundiert beleuchtet.

Der Herausgeber, Dr. phil. Charles Benoy, ist Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Zwangsstörungen, Eidgenössisch anerkannter Psychotherapeut, Verhaltenstherapeut, Leitender Psychologe am Zentrum für Psychosomatik und Psychotherapie an der Klinik für Erwachsene der Universitären Psychiatrischen Kliniken (UPK) Basel.

Neu!

Charles Benoy (Hrsg.)
COVID-19
Ein Virus nimmt Einfluss auf unsere Psyche

Einschätzungen und Maßnahmen aus psychologischer Perspektive

2020. 132 Seiten. Kart.
€ 24,–
ISBN 978-3-17-039396-7

Lesen Sie auch unser Interview mit dem Herausgeber!

LeseprobeBuch kaufen
Portrait von Dr. Charles Benoy
Dr. Charles Benoy

Noch vor einigen Monaten wäre die aktuelle Situation unvorstellbar gewesen. In sehr kurzer Zeit hat ein neuartiges Coronavirus die Welt auf den Kopf gestellt. Zur Eindämmung der Infektionen werden rund um den Globus restriktive Maßnahmen angeordnet, die bisher einmalig und unbeschrieben sind und die Gewohnheiten und Bedürfnisse aller Menschen massiv einschränken. Hauptsächlich zielen diese darauf ab, die Kontakte zwischen Menschen auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Viel diskutiert wird, wie sich diese Maßnahmen auf die Infektionsraten auswirken. Der Effekt dieser Maßnahmen auf unsere Psyche wird hingegen im öffentlichen Diskurs wenig thematisiert. Ist es doch besonders die Fähigkeit zur sozialen Vernetzung, die uns ausmacht.
In dem vorliegenden Sammelwerk kommen zahlreiche Experten aus der Psychologie und Psychiatrie zu Wort und beschreiben aus ihrer jeweiligen Perspektive, wie sich die Pandemie und die damit einhergehenden Maßnahmen auf unsere Psyche auswirken und wie mit der außergewöhnlichen Situation umgegangen werden kann. Es wird auf die besonders gefährdete Gruppe des medizinischen Personals eingegangen, ebenso auf die Situation pflegender Angehöriger sowie auf die Auswirkungen auf Kinder. Neben der Darstellung psychologischer Interventionen und Hilfen bei Belastungsreaktionen gibt das Buch Empfehlungen für den Umgang mit Ängsten, Ärger oder Aggressionen in der Isolation, für die Gestaltung von Homeoffice und den Einfluss des Medienkonsums.

Aus dem Inhalt

Zielgruppe

Dieses Buch richtet sich an Fachpersonen aus dem psychologisch-psychiatrischen Behandlungs- oder Beratungsbereich, weitere Fachpersonen aus der Gesundheitsversorgung sowie an interessierte Laien.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dr. Charles Benoy im Interview mit Dr. Jeanne Fürst in der Sendung gesundheitheute bei SRF1

Unsere Social-Media-Links sind so konfiguriert, dass der jeweilige Betreiber nur dann Ihre Nutzerdaten erhält, wenn Sie wirklich klicken.