Klinische Psychologie und Psychotherapie bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Herausgegeben von
Hanna Christiansen, Tina In-Albon
und Christina Schwenck

Ziel der neuen Buchreihe ist es, Themen der Klinischen Kinder- und Jugendpsychologie und Psychotherapie in ihrer Gesamtheit darzustellen.
Dies umfasst die Beschreibung von Erscheinungsbildern, epidemiologischen Ergebnissen, rechtlichen Aspekten, ätiologischen Faktoren bzw. Störungsmodellen sowie das konkrete Vorgehen in der Diagnostik unter Berücksichtigung verschiedener Informanten und das konkrete Vorgehen in der Psychotherapie unter Berücksichtigung des aktuellen Wissenstandes zur Wirksamkeit.

Neu!

Der erste Band der Reihe:

Julian Schmitz / Julia Asbrand
Soziale Angststörung im Kindes- und Jugendalter

2020. 120 Seite mit 2 Abb. und 5 Tab. Kart.
€ 26,–
ISBN 978-3-17-035130-1

LeseprobeBuch kaufen

Wie ist die Buchreihe entstanden und was ist das Hauptanliegen der Reihe?

Portrait von Hanna Christiansen
Prof. Dr. Hanna Christiansen

Die Klinische Kinder- und Jugendpsychologie und Psychotherapie hat erfreulicherweise in den letzten Jahren einen deutlichen Aufschwung erlebt. Es besteht daher ein großer Bedarf an theoretischen und praktischen Informationen, die dem neusten Stand der Wissenschaft entsprechen.
Entstanden ist dadurch die Idee eine psychologische Buchreihe herauszugeben, die das Ziel hat verfolgt, einen hohen wissenschaftlichen Standard mit praktischen Anleitungen zu kombinieren.
Unser Anliegen ist es, Themen der Klinischen Kinder- und Jugendpsychologie und Psychotherapie in ihrer Gesamtheit darzustellen. Darüber hinaus möchten wir auch die Faszination und die Komplexität des Faches aufzeigen – beispielsweise unter Berücksichtigung der Altersspanne von Säugling bis ins junge Erwachsenenalter oder der Interdisziplinarität in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Wen möchten Sie mit dieser Buchreihe ganz besonders ansprechen?

Portrait von Tina In-Albon
Prof. Dr. Tina In-Albon

Die Reihe richtet sich vor allem an Kinder- und Jugendlichen­psychothera­peutinnen, Studierende der Klinischen Psychologie und Psychotherapie und Psychotherapeutinnen in der Aus- oder Weiterbildung, aber auch an Kinder- und Jugendpsychiaterinnen, Sozialarbeiterinnen sowie Beratungslehrerinnen.

Zu dritt haben Sie auch den Einführungsband der Reihe verfasst, der in Kürze erscheinen wird.
Worum wird es in diesem Band gehen und an wen richtet sich der Band?

In unserem Band „Verhaltenstherapie bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen“ beschreiben wir den gesamten Prozess vom Erstkontakt bis zur Therapieplanung. Neben theoretischen Grundlagen der Verhaltenstherapie und dem aktuellen Stand zur Psychotherapieforschung im Kindes- und Jugendalter sind uns zudem vor allem praktische Hinweise zur Erstellung von Therapieanträgen wichtig, da gerade hier am Anfang oftmals Unsicherheiten bestehen.

Portrait von Christina Schwenck
Prof. Dr. Christina Schwenck

Wie geht es weiter? Auf welche Themen innerhalb der Reihe dürfen wir uns noch freuen?

Weitere Bände sind beispielsweise zu spannenden übergreifenden Themen wie Neuropsychologie, Supervision oder Kindeswohlgefährdung geplant. Aber auch Bände zu für das Kindes- und Jugendalter typischen Störungen wie Depressionen, Computer- und Internetspielsucht, Psychosen oder Schmerzen werden folgen.

Vielen Dank für Ihre Zeit und Mühe!

Unsere Social-Media-Links sind so konfiguriert, dass der jeweilige Betreiber nur dann Ihre Nutzerdaten erhält, wenn Sie wirklich klicken.