Aus dem Fachbereich Pflege

Sehen im Alter – eine Aufgabe für die Pflege

Gutes Sehen bedeutet Teilhabe, Lebensqualität, eine sichere Mobilität und trägt zum psychischen Wohlbefinden bei. Können alltägliche Aufgaben aber nur noch eingeschränkt oder gar nicht mehr durchgeführt werden, wird dieses zunächst nicht immer mit dem „Sehen“ in Verbindung gebracht, insbesondere dann nicht, wenn sich ein Mensch ein Leben lang visuell orientiert hat. Weiterlesen

Fachbereich(e): Pflege

Hebammenstudium – Praxis und Wissen zur Entstehung des Lebens vereint

Mit dem neuen Hebammengesetz wurden die Weichen für das Hebammenstudium gelegt. Franziska Rosenlöcher, Autorin des Werkes „Praxiseinsatz Hebammenstudium“, leitet einen der ersten Hebammenstudiengänge Deutschlands an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU). Der derzeitig einzige Hebammenstudiengang Brandenburgs startete zum Wintersemester 2021/22. Weiterlesen

Fachbereich(e): Pflege

Rettungswissenschaft

Die Autoren von „Rettugnswissenschaft"

Rettungswissenschaft ist eine neue Wissenschaftsdisziplin, deren Analysegegenstand die Rettung und Notfallversorgung ist. Ausgehend von der Rettungswissenschaft als angewandte Handlungs-, Berufs- und Reflexionswissenschaft entsteht ein Modell der Forschungsfelder und möglicher Forschungsgegenstände innerhalb der Rettung und Notfallversorgung, die professionelles Handeln der Akteure intersubjektiv nachvollziehbar und fachwissenschaftlich begründbar machen. Die Herausgeber Thomas Prescher, Christian Bauer, Sebastian Koch, Thomas Hofmann und Rolf Dubb geben im Interview Einblicke in ihr neues Buch zu dieser Thematik. Weiterlesen

Fachbereich(e): Pflege

Neue Anforderungen für die Praxisanleitung

Birte Stährmann und Jochen Martin

Die Neuausrichtung der Pflegeausbildung macht es notwendig, dass die veränderten Anforderungen auch für die Praxisanleitenden in den Blick genommen werden. Die 6. Auflage „Praxisanleitung in der generalistischen Pflegeausbildung“ unterstützt die Praxisanleitenden in ihrer so wichtigen Aufgabe, indem vielfältige Themen der Aus- und Weiterbildung besprochen werden. Die Autoren Jochen Martin und Birte Stährmann kommen mit zwei Statements zum Buch zu Wort. Weiterlesen

Fachbereich(e): Pflege

Sprachlosigkeit in emotional belastenden Situationen durchbrechen

Mit dem Buch „Empathische Kommunikation in der Palliativbetreuung“ lässt der Krankenpfleger Klaus-Dieter Neander aufhorchen. Er zeigt in diesem vielfältigen Buch, wie wichtig ganz unterschiedliche Formen der Kommunikation sind. Über die Unterschiedlichkeit der Interaktionen hat Neander mit Christoph Müller bei einer Tasse Tee gesprochen. Weiterlesen

Fachbereich(e): Pflege

Die enorme Bedeutung der Pflege für Staat und Gesellschaft

Die Autorinnen

Trotz ihrer herausragenden Relevanz befindet sich die Pflege in Deutschland in einer Problemspirale. Hauptursachen sind nach Ansicht der Autorinnen die fehlende Pflichterfüllung der Politik gegenüber der Pflege sowie die mangelnde Unterstützung durch die Gesellschaft. Unter der Prämisse, dass Pflege nicht nur systemrelevant, sondern vielmehr existenzrelevant ist, plädieren sie dafür, dass die Politik die Pflege entsprechend ihrer Relevanz aufbaut und regen an, welche Veränderungen dafür notwendig sind. Weiterlesen

Fachbereich(e): Pflege

„Von guten Mächten wunderbar geborgen“ – Brigitta Schröder im Interview

Dementielle Veränderungen bei Menschen bergen immer die Gefahr, das Defizitäre allzu sehr im Blick zu haben. Die Kranken­schwester und Diakonisse Brigitta Schröder ruft zu einer anderen Sichtweise ein – den Blickrichtungs­wechsel. Bei einem Eisbecher hat Christoph Müller mit ihr beisammen­gesessen. Weiterlesen

Fachbereich(e): Pflege

Sabine Weißflog bei einem Kakao mit Christoph Müller

Mit dem Buch „Verstehen in der psychiatrischen Pflege“ setzen Sabine Weißflog und Julia Lademann mitsamt engagierten MitautorInnen einen Meilenstein. Sie stoßen an, um pflegewissenschaftliche Überlegungen für die pflegerische Praxis fruchtbar zu machen. Sabine Weißflog, Professorin für Pflegewissenschaft an der Frankfurt University for Applied Sciences, hat sich den Fragen von Christoph Müller gestellt. Weiterlesen

Fachbereich(e): Pflege

Einsatz Notaufnahme – Die neue Reihe im Lehrbriefformat

Tim Halfen und Kevin Alvarez-Losado

Der pflegerische Einsatz in einer Notaufnahme und den angrenzenden Funktionsbereichen, wie Intensiv- und Anästhesiepflege, erfordert ein hohes Maß an stets aktuellem Fachwissen. Die neue Reihe „Einsatz Notaufnahme“ vermittelt den nötigen Lernstoff in komprimierter, präziser und prägnanter Form. Wir sprachen mit den Herausgebern und Autoren Tim Halfen und Kevin Alvarez Losada zur Reihe und der aktuellen Situation in Notaufnahmen. Weiterlesen

Fachbereich(e): Pflege

Interview zum Werk „Begleitung und Versorgung von Menschen mit Demenz nach Silviahemmet“ mit der Autorin Ursula Sottong

Die öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema Demenz nimmt stetig zu. In verschiedenen Ländern, so auch in Deutschland, sind nationale Strategien entwickelt worden, die die Versorgungsqualität von Menschen mit Demenz verbessern und ihr Umfeld in den Fokus rücken sollen. Die Begleitung und Versorgung von Menschen mit Demenz erfordern neben fachlicher Kompetenz eine große Offenheit und Sensibilität und sind dadurch Gewähr für Lebensqualität und Selbstbestimmung bis zum Lebensende. Die schwedische Stiftung Silviahemmet hat bereits vor 25 Jahren höchstmögliche Lebensqualität für alle Beteiligten zu ihrem Anliegen gemacht, die Versorgung und Begleitung von Menschen mit Demenz und die Entlastung der Angehörigen auf der Grundlage von Palliative Care weiterentwickelt und erfolgreich in Schweden wie darüber hinaus – u. a. in Deutschland – etabliert. Dr. med. Ursula Sottong stellt das Konzept vor. Weiterlesen

Fachbereich(e): Pflege