Dieter Schnocks auf den Stuttgarter Buchwochen

Am Mittwoch den 5. Dezember 2013 sprach unser Autor Dieter Schnocks auf den Stuttgarter Buchwochen über die Gestaltung des Selbst und den eigenen Lebenssinn.

„Wie der Körper der Nahrung bedarf,
so benötigt die Psyche den Sinn des Seins.“
C. G. Jung

Hell erleuchtet war daDieter Schnockss Haus der Wirtschaft, eisig kalt der Abend. Im Raum Karlsruhe sammelten sich rund 70 Gäste und als Herr Schnocks, Psychologischer Psychotherapeut in eigener Praxis, Dozent und Lehranalytiker, anfing zu sprechen, wurde es schnell warm im Raum. Sanft nahm er die Hörer mit auf eine Reise in C. G. Jungs Gedanken- und Theoriewelt und weiter auf den Weg, sich selbst kennenzulernen und zu erkennen.

Tief verwurzelt in jedem Menschen, so erklärte Dieter Schnocks, gibt es die innere Bereitschaft, sich stets zu entwickeln und sich auf einen bewussten Weg durch das Leben zur Ganzheit zu begeben. Im „Kollektiven Unbewussten “ also im archetypischen Seelenbereich stehen für jeden Menschen all seine Potenzen bereit. Mit der Auseinandersetzung mit sich selbst und der eigenen inneren Welt, z. B. über Träume oder Malen, kann man an diese inneren Stärken wieder herankommen. Ein schöner Gedanke, mit dem sich das Publikum nach einem regen Austausch und der Beantwortung aller Fragen wieder auf den Weg nach Hause machte.

„Der Mensch ist sein eigener Sinngeber. Mit seinem menschlichen Bewusstsein erfüllt er die Welt mit dem Licht des Sinns.“
C. G. Jung

Hier können Sie ein Interview mit Dieter Schnocks lesen.

Weitere Psychologie-Titel von uns können Sie hier recherchieren:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von e.issuu.com zu laden.

Inhalt laden

Unsere Social-Media-Links sind so konfiguriert, dass der jeweilige Betreiber nur dann Ihre Nutzerdaten erhält, wenn Sie wirklich klicken.

Fachbereich(e): Psychologie. Schlagwort(e) , , , , , . Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen.