Feuerwehr und Brandschutz

Feuerwehr1Feuerwehr und Brandschutz – diese Themen sind bereits seit der Verlagsgründung im Jahr 1866 ein Schwerpunkt der Aktivitäten der W. Kohlhammer GmbH. Traditionell gehört ein umfassendes Verlagsprogramm für den gesamten Feuerwehrbereich zu unserem Angebot. Heute bietet der Kohlhammer-Verlag in Deutschland das wohl umfassendste Programm für die Feuerwehren an: die seit Jahrzehnten eingeführten Reihen „Die Roten Hefte“ und die Fachbuchreihe, die Praxis-Reihen „Die Roten Hefte/Ausbildung kompakt“ und „Die Roten Hefte/Gerätepraxis kompakt“, CD-Roms, den seit 1949 erscheinenden „Taschenkalender für die Feuerwehren“ und  die führende deutsche Feuerwehr-Fachzeitschrift „BRANDSchutz/Deutsche Feuerwehr-Zeitung“. Zum Kohlhammer-Programm gehören zusätzlich noch Feuerwehr-Dienstvorschriften, Gesetzestexte und Formularvordrucke. Im weiteren Ausbau befinden sich aktuell noch die Online-Aktivitäten – vom Internetauftritt bis zu den sozialen Medien.

Feuerwehr6Eines ist bei allen Reihen aber gleich: Feuerwehrleute schreiben für Feuerwehrleute! So gibt es keine theoretischen Abhandlungen, sondern aktuelles praktisches Wissen für Ausbildung und Einsatz – aus der Praxis für die Praxis.

Diesen Anspruch hat auch die führende deutsche Feuerwehr-Fachzeitschrift „BRANDSchutz/Deutsche Feuerwehr-Zeitung“. Sie erscheint monatlich im 68. Jahrgang; die erste Ausgabe wurde 1947 veröffentlicht. Der Anspruch der Redaktion sind dabei weniger viele bunte Bilder. Vielmehr soll aktuelles Fachwissen für Führungskräfte geboten werden – von der Ausbildung, über Themen der Organisation und des Vorbeugenden Brandschutzes und juristischer Entscheidungen bis hin zu aktuellen Normen und neu in Dienst gestellten Fahrzeugen. Dazu finden sich im BRANDSchutz/Deutsche Feuerwehr-Zeitung feste Rubriken: AGBF, Ausbildung, Brandschutz im Ausland, Einsatzberichte, Fahrzeug-Bühne, Feuerwehr Innovativ, Gefährliche Stoffe und Güter, Geschichte, Organisation, Recht, Rettungsdienst, Technik, Technische Regelwerke, Vorbeugender Brandschutz und Werkbrandschutz.

BRANDSchutz/DeFeuerwehr5utsche Feuerwehr-Zeitung können sie hier als Probeabo bestellen.

Text und Bilder von Jochen Thorns, Chefredakteur.

 

Folgen Sie BRANDSchutz/Deutsche Feuerwehr-Zeitung:
facebook twitter

 

Unsere Social-Media-Links sind so konfiguriert, dass der jeweilige Betreiber nur dann Ihre Nutzerdaten erhält, wenn Sie wirklich klicken.
Datenschutzerklärung | Impressum

Dieser Artikel wurde unter Feuerwehr veröffentlicht und mit , , , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Direktlink.